Antragsverfahren

Sie beabsichtigen, eine kirchliche Bevollmächtigung zur Erteilung des katholischen Religionsunterrichts im Erzbistum Paderborn zu beantragen.

Im Namen unseres Erzbischofs danken wir Ihnen, dass Sie den wichtigen Dienst einer Religionslehrerin/eines Religionslehrers ausüben wollen.

Einige grundsätzliche Hinweise:

Grundlage des Antragsverfahrens ist die „Ordnung für die kirchliche Bevollmächtigung zur Erteilung des katholischen Religionsunterrichts (Missio canonica/kirchliche Unterrichtserlaubnis) im Erzbistum Paderborn“.

Das Erzbistum Paderborn hat sich mit den anderen nordrhein-westfälischen (Erz-)Bistümern Aachen, Essen, Köln und Münster auf einvernehmliche Zuständigkeits- und Verfahrensregeln verständigt.

Bitte beantragen Sie

- die kirchliche Unterrichtserlaubnis für den Vorbereitungsdienst (Referendariat) 
bei dem (Erz-)Bistum, in dem der Studienort gelegen hat;

- die Missio Canonica
bei dem (Erz-)Bistum, in dem der Einsatzort/Dienstort liegt. Falls dieser noch nicht bekannt ist, ist das Bistum zuständig, in dem das Studienseminar angesiedelt war; 

- die (befristete) kirchliche Unterrichtserlaubnis für Lehrkräfte ohne Fakultas,
bei dem (Erz-)Bistum, in dem der Dienstort liegt.  

Hier finden Sie die Antragsformulare Missio canonica/Kirchliche Unterrichtserlaubnis.

 

Im Synodenbeschluss Der Religionsunterricht in der Schule (1973, 3.6.) heißt es:

 „Ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen den Religionslehrern und den kirchlichen Amtsträgern ist wichtig. Aus der Kompetenz der Kirche für den Inhalt des Religionsunterrichts ergibt sich die Notwendigkeit einer kirchlichen Beauftragung des Religionslehrers. Diese Kompetenz trifft mit dem Auftrag der Schule und der rechtlichen Verantwortung des Staates zusammen.

In der Lehrbeauftragung des Religionslehrers nimmt der Bischof im Namen der Kirche den angebotenen beruflichen Dienst des Religionslehrers an; zugleich mit diesem Auftrag wird so die Solidarität der Kirche mit dem Religionslehrer und des Religionslehrers mit der Kirche bekundet.“  

Katholische Religionslehrerinnen und Religionslehrer leisten einen unverzichtbaren Dienst für die Kirche, die Gesellschaft und für die heranwachsende Generation. Sie stehen mit ihrer Person für den Glauben der Kirche und werden in der Schule als Repräsentanten des christlichen Glaubens und der Kirche angesehen und angesprochen.

Religionslehrerinnen und Religionslehrer werden so zu Brückenbauern zwischen Kirche und Schule. Deshalb setzt die Berufstätigkeit als Religionslehrkraft neben der theologischen und pädagogischen Befähigung die volle Eingliederung und aktive Mitgliedschaft in der Katholischen Kirche voraus. 

Mit Ihrem Antrag versichern Sie daher, dass Sie den Religionsunterricht in Übereinstimmung mit der Lehre der Katholischen Kirche erteilen wollen, in der persönlichen Lebensführung die Grundsätze der Katholischen Kirche beachten und persönlich aktiv am Leben dieser Kirche teilnehmen. 

Die o.g. Synode der Bistümer in der Bundesrepublik Deutschland hat zur kirchlichen Bevollmächtigung einen Gesichtspunkt in den Vordergrund gestellt und diesem damit ein besonderes Gewicht verliehen:

„Der Missio canonica/kirchlichen Unterrichtserlaubnis soll ein ständiger Kontakt entsprechen, der dem Lehrer die Gewissheit vermittelt, dass die entsprechenden kirchlichen Stellen bereit sind, ihn zu fördern, ihm Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung anzubieten und ihn in seiner schwierigen Aufgabe zu unterstützen“.

Wir bemühen uns nach Kräften, dieser Forderung nachzukommen und finden dabei die nachdrückliche Unterstützung unseres Erzbischofs. Durch die Aufnahme Ihrer Anschrift in unsere Adressdatei werden wir Sie in Zukunft über unsere Angebote für Religionslehrerinnen und Religionslehrer laufend informieren.

Auf eine gute Zusammenarbeit freuen wir uns und wünschen Ihnen Freude und Erfolg bei Ihrer Arbeit.

Die Abteilung Religionspädagogik …

Die Abt. Religionspädagogik im Bereich Schule und Hochschule verantwortet alle inhaltlichen und rechtlichen Fragestellungen zum kath. Religionsunterricht und betreut mit religionspädagogischen Angeboten die ca. 5.300 Religionslehrkräfte aller Schulen im Erzbistum Paderborn. Alle Zuständigkeiten und Angebote finden Sie auf dieser Homepage zusammengefasst.

Search