„Brauche ich die Kirche, um an Gott zu glauben?“

(Alternative) Wege der Sinn- und Gott-Suche im Religionsunterricht

Ausfall - Aufgrund der aktuellen Situation muss die Fortbildung leider abgesagt werden.

Dienstag, 7. Dezember 2021
9:00 - 17:00 Uhr (Paderborn)

Die Kirchen verlieren weiter an Glaubwürdigkeit und gesellschaftlicher Relevanz. Jugendliche verbinden ihr existenzielles bzw. religiöses Fragen immer weniger mit der Kirche und den „Räumen“, die Kirche zur Verfügung stellt. Der RU ist für viele SuS der einzige Ort, wo solche Fragen zur Sprache kommen und eine Art christlicher Grundsozialisation stattfindet.

Das hat Auswirkungen auf die Lernprozesse im RU: Inwieweit geht die Thematisierung von Gottesglaube (und -zweifel) auch ohne Bindung an Kirche? Wie lassen sich alternative Wege existenzieller Suchbewegungen und der Sinnstiftung wertschätzend und zugleich kritisch reflektierend in den Blick nehmen?

Der Studientag möchte zeigen, wie es gelingen kann, im Spannungsfeld zwischen individualisierter Jugendkultur und der Relevanz der Gottesfrage auf Kirche neugierig zu machen. Zudem soll eine neue Perspektive auf das schwierig zu unterrichtende Inhaltsfeld „Ekklesiologie“ geworfen werden.

Neben persönlichen Zugängen der Teilnehmenden zur Leitfrage werden die religionspädagogischen Erkenntnisse aktueller Studien zur Religiosität von Jugendlichen erörtert sowie unterrichtspraktische Bausteine und Ideen erprobt und zur Verfügung gestellt.

Termin: Dienstag, 7. Dezember 2021, 9:00 - 17:00 Uhr

Ort: Bildungs- und Tagungshaus Liborianum Paderborn

Kosten: 15,00 €

Inhaltliche Gestaltung & Leitung: Prof. Dr. Harald Schroeter-Wittke, Universität Paderborn

Burkhardt Nolte, Ev. Schulreferat Paderborn

Dr. Stefan Klug

Anmeldeschluss: 01.12.2021

Kurs-Nummer: K95PBRE310

Anmeldung und Information

In Kooperation mit den Schulreferaten der Evangelischen Kirche von Westfalen.

 

Bildquelle: Freedom Studio / Shutterstock.com

Die Abteilung Religionspädagogik …

Die Abt. Religionspädagogik im Bereich Schule und Hochschule verantwortet alle inhaltlichen und rechtlichen Fragestellungen zum kath. Religionsunterricht und betreut mit religionspädagogischen Angeboten die ca. 5.300 Religionslehrkräfte aller Schulen im Erzbistum Paderborn. Alle Zuständigkeiten und Angebote finden Sie auf dieser Homepage zusammengefasst.

Search