Hier finden Sie unsere Angebote für Haupt-, Sekundar- und Realschulen und den Bereich SEK I der Gesamtschulen.

Fragen beantwortet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Online-Anmeldung

Angebote für Religionslehrkräfte an Haupt-/Real-/Sekundar-/Gesamtschulen (SEK I)

Virtuelle Räume für existenzielle Fragen (nach Gott)?!

Online-Fortbildung zur Gottesfrage und zum digitalen Lernen im Religionsunterricht

Termin: Dienstag, 23. Februar, 15:30 bis 18:00 Uhr

Das digitale Unterrichten ist für den Religionsunterricht eine besondere Herausforderung. Was bedeutet dies für den Umgang mit existenziellen, persönlichen Fragen, die oft von Schülerinnen und Schülern aufgeworfen werden und ein wichtiger Bestandteil des (analogen) RU sind? Inwieweit haben solche Fragen auch im virtuellen Raum einen Platz?

Muss ich alles glauben, was in der Bibel steht?

Online-Fortbildung zur Relevanz von biblischen Texten im RU

Termin: Donnerstag, 04. Februar, 15:30 bis 18:00 Uhr

„Die Welt in sieben Tagen erschaffen? Quatsch – ich glaube an die Evolutionstheorie!“ Mit solchen oder ähnlichen Aussagen werden Religionslehrkräfte beim Thema „Bibel“ öfter konfrontiert. Manchmal fällt es schwer aufzuzeigen, dass die biblischen Überlieferungen keine naturwissenschaftlichen Welterklärungsmodelle liefern und trotzdem Wahrheiten und Lebensdeutungen erzählen, die Menschen bis heute tief berühren.

E-learning: Jesus, die gekrümmte Frau und der Sabbat- ab 05.01.2021

Kosten: Der Kurs ist gebührenfrei!

Dauer: Die reine Bearbeitungsdauer beträgt insgesamt ca. 45 Minuten.

Missverstanden, missdeutet und manipuliert: Medien und Kommunikation über den Islam

Online-Fortbildung zum Bild des Islam in der Gesellschaft

Termin: Mittwoch, 10. März 2021, 15:30 bis 18:00 Uhr

Das Bild des Islam in Deutschland ist in Teilen der Bevölkerung ungewöhnlich negativ geprägt. Dies berührt in einer pluralistischen und multireligiösen Gesellschaft zentrale Fragen unseres Zusammenlebens. Und es betrifft auch den RU, in welchem ein verantwortlicher Umgang mit religiöser Vielfalt erlernt werden soll.

Die Abteilung Religionspädagogik …

ist bestrebt, die religionspädagogischen Angebote des Erzbistums stetig weiterzuentwickeln und auf die Bedarfe der Religionslehrerinnen und Religionslehrer auszurichten. Alle ca. 5.300 Religionslehrerinnen und -lehrer im Erzbistum Paderborn sind darum eingeladen, ihre Erwartungen an die religionspädagogischen Fortbildungsangebote zu benennen.

Search