Einig in der Hoffnung: Mit Christen in Leipzig im Gespräch

Eine Städtetour der besonderen Art – erneut im Programm

Donnerstag, 26. – Sonntag, 29. Mai 2022

Leipzig – die weltoffene Handelsstadt in Sachsen ist untrennbar mit den Friedensgebeten in der Nikolaikirche und den Montagsdemonstrationen verbunden, die als ein wichtiger Schritt hin zur deutschen Vereinigung in den Jahren 1989/90 gelten.

Wir möchten rund 30 Jahre später diese Stadt mit Ihnen besuchen und dabei besonders den Blick auf die Kirchen vor Ort richten. Mit Mitgliedern der Gemeinden können wir ins Gespräch kommen: Wie haben sie die Ereignisse damals erlebt? Wie gestaltet sich heute ihr Leben in Leipzig?

Neben dieser gesellschaftlich-christlichen Perspektive nehmen wir uns genug Zeit, Sehenswürdigkeiten und kulturelle Angebote in Leipzig zu erleben.

Freuen Sie sich auf ein vielfältiges Programm!

Termin: Donnerstag, 26. – Sonntag, 29. Mai 2022

Ort: Unterkunft: Dominikanerkloster, Konvent St. Albert, Leipzig

Kosten: 170,00 € (85,00 € ermäßigt für Studierende) jeweils mit eigener Anreise

Leitung: Hans-Bodo Markus, Sarah Münsterteicher

Anmeldeschluss: 01.04.2022

Kurs.Nr.: L97LEBS001

Information:   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.. 05251/125-1497

Online-Anmeldung

 

Die Abteilung Religionspädagogik …

Die Abt. Religionspädagogik im Bereich Schule und Hochschule verantwortet alle inhaltlichen und rechtlichen Fragestellungen zum kath. Religionsunterricht und betreut mit religionspädagogischen Angeboten die ca. 5.300 Religionslehrkräfte aller Schulen im Erzbistum Paderborn. Alle Zuständigkeiten und Angebote finden Sie auf dieser Homepage zusammengefasst.

Search

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.