Religionslos im Religionsunterricht? - Teil 2

Online-Fortbildung zum Umgang mit heterogenen Lebens- und Glaubenswelten von SuS - Teil 2: unterrichtspraktische Vertiefung

Termin: Donnerstag, 10. Juni 2021, 15:30 bis 18:00 Uhr

Am RU nehmen auch Schülerinnen und Schüler teil, die keine Erfahrungen mit Kirche haben, ohne religiöse Sozialisation aufwachsen oder sich selbst nicht als religiös bezeichnen. Dadurch – bzw. gerade deswegen – bereichern sie den Unterricht, stellen die Lehrkräfte aber auch vor Herausforderungen. Eine gelingende Einbindung dieser Schülerschaft in einen pluralitätsfähigen RU hat Auswirkungen auf die Unterrichtspraxis, die Aufbereitung der Lerngegenstände und den produktiven Umgang z.B. mit atheistischen, religionskritischen oder religionsfernen Positionen.

Im zweiten Teil der Fortbildung steht die unterrichtspraktische Vertiefung im Vordergrund. Dazu werden wir gemeinsam Materialien sichten und aus der Perspektive von „säkular“ geprägten Schülerinnen und Schülern kriteriengeleitet auswerten. Gerne können auch eigene Materialien mitgebracht werden.

Wie könnte eine "Didaktik der Säkularität" in religiös heterogenen Lerngruppen aussehen? Welche Bedeutung haben die Positionierung der Lehrkraft und die Institution "Kirche" als Bezugsrahmen in solchen Lernarrangements?

Termin: Donnerstag, 10. Juni 2021, 15:30 bis 18:00 Uhr

Ort: Zoom-Konferenz

https://us02web.zoom.us/j/83205596524?pwd=RVFnVTlNbjhXeFBMbHhZNlVOSHVHZz09

Inhaltliche Gestaltung: Prof. Dr. Dr. Oliver Reis, Universität Paderborn, Burkhardt Nolte, Schulreferat Ev. Kirchenkreis Paderborn, Dr. Stefan Klug, Abteilung Religionspädagogik

Anmeldung: HIER oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fortbildung in Kooperation mit den Schulreferaten der Evangelischen Kirche von Westfalen und der Lippischen Landeskirche.