„Dir gebührt Achtung, weil du ein Mensch bist“

- POPULISTISCHEN UND RASSISTISCHEN HALTUNGEN UND WORTEN IN DER SCHULE ANGEMESSEN BEGEGNEN

Termin: Mittwoch, 26.05.2021, Uhrzeit: 15.00-18.00 Uhr

Populistische und offen menschenfeindliche Äußerungen und Verhaltensweisen fordern angemessenes pädagogisches Verhalten. Gerade Religionslehrkräfte am Berufskolleg sind hier gefragt, mit Parolen so umzugehen, dass die Menschenfeindlichkeit solcher Äußerungen nicht unwidersprochen und meinungsbildend wirkt. Angemessen und klug dagegenzuhalten, wo ausgegrenzt und diffamiert wird, ist in oft konfliktiven und hoch emotionalen Situationen nicht einfach. In praktischen Übungen soll eingeübt werden, wie wir in konkreten Situationen angemessen reagieren können. Daneben sollen einige Parolen inhaltlich analysiert werden und abgeleitet werden, wie gute Entgegnungen hierbei entwickelt werden.
Zudem bieten didaktische Konzepte und Unterrichtseinheiten hilfreiche Unterstützung.

Sollte aus Gründen der Pandemie die Veranstaltung nicht in Präsenzform stattfinden können, so wird sie digital als online-Fortbildung durchgeführt. Sie werden hierüber rechtzeitig informiert.

Termin: Mittwoch, 26.05.2021, Uhrzeit: 15.00-18.00 Uhr

Ort: Bildungs- und Tagungshaus Liborianum, An den Kapuzinern 5-7, 33098 Paderborn

Inhaltliche Gestaltung:

Dr. Andreas Fisch
Referent für Wirtschaftsethik sowie Kirchliche Dienstgeber/-innen, Kommende Dortmund

Leitung:

Karl-Edzard Buse-Weber, Bezirksbeauftragter (evangelisch), Paderborn
Gerti Lukei-Seefeldt, Bezirksbeauftragte (katholisch), Paderborn
Dr. Siegfried Meier, Erzbistum Paderborn, Abteilung Religionspädagogik

TN-Zahl: max. 15 Personen

Anmeldeschluss: 17.05.2021

Info und Anmeldung.